AWO Kindertagesstätte Hützel

 

AWO Kindertagesstätte HützelDie Arbeiterwohlfahrt ist mit einer gGmbH des Bezirksverbandes Hannover Träger der Kindertagesstätte im Ortsteil Hützel der nördlich an Soltau grenzenden Gemeinde Bispingen.

Der AWO Ortsverein Soltau hält engen Kontakt mit dieser Kindertagesstätte und fördert sie.

Mitglieder des Ortsvereins nehmen als "Patenomas und -opas" an Veranstaltungen der Kindertagesstätte teil. Dazu werden die Hin- und Rückfahrten mit Personenautos der Mitglieder des Ortsvereins organisiert.

Informationen über Veranstaltungen sind jeweils in den örtlichen Zeitungen zu finden und bei den Ansprechpartnern des Ortsvereins zu erhalten.

Viele Unterschriften für Fortbestand der AWO-Trägerschaft

Der Fortbestand der Kindertagesstätte Hützel als soziale Einrichtung der Arbeiterwohlfahrt ist leider gefährdet. Denn der Rat der Gemeinde Bispingen beschloss mit knapper Mehrheit, den Trägerschaftsvertrag mit dem AWO-Bezirksverband Hannover zum 30. Juni 2008 zu kündigen.

Die CDU-Fraktion gab als Grund für die Kündigung an, dass die Trägerschaft der AWO für die Gemeinde kostenaufwändiger sei als die einer vergleichbar großen Kindertagesstätte in der Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes. Die Minderheit des Rates und die AWO-Träger-gGmbH vertreten den Standpunkt, dass ein Kostenaufwand, der eine Kündigung rechtfertigt, nicht nachgewiesen sei. Die AWO-Träger-gGmbH hat sich entschlossen, Klage gegen die Kündigung zu erheben. Die Hützeler Eltern wünschen die Beibehaltung der Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt.

Sie schatzen deren erfahrene und langjährig tätige Erzieherinnen. Sie mochten diese nicht entlassen und durch jüngere (billigere) Kräfte eines anderen Trägers ersetzt sehen. Sie haben rund 600 Unterschriften für den Fortbestand der AWO-Trägerschaft in der Gemeinde gesammelt und diese der Gemeindeverwaltung vorgelegt. Die Arbeiterwohlfahrt anerkennt dankbar die Unterstützung der Burger. Sie wird die Unterschriften mit ihrer Begründung der Klage auch dem Gericht vorlegen.

Die Vertragskündigung der Gemeinde Bispingen zielt praktisch auch auf die Beendigung der Aktivitäten der Soltauer Patenomas und -opas. Diese halten die finanztechnische Begründung der Kündigung für vorgeschoben. Nach ihrer Meinung geht es der Bispinger Fraktionsführung lediglich darum, die von der Bevölkerung anerkannte gute Arbeit der aus der historischen Arbeiterbewegung hervorgegangenen Wohlfahrtsorganisation Arbeiterwohlfahrt zu unterbinden.

"Patenomas" der Soltauer AWO beim Faschingsfest mit Hützeler Kindern
"Patenomas" der Soltauer AWO beim Faschingsfest mit Hützeler Kindern

Patenomas und -opas der Soltauer AWO
Die Patenomas und -opas der Soltauer AWO spendierten den Hützeler Kindern
dann und wann ein Puppentheater-Gastspiel. Das Foto zeigt Jung und Alt vereint
beim letzten derartigen Kulturereignis im Dezember 2007.